Wie Metal den Rock weiter entwickelt hat

Die Geschichte, wie Metal den Rock weiterentwickelt hat, ist eine lange und interessante, doch um die Wurzeln des Metal zu verstehen muss man zum Anfang zurückkehren.

 

Mitte der 60er Jahre, als noch Folk Rock, Blümchentapeten oder quadratische im Trend waren, entwickelte sich in den USA eine neue Musikrichtung – Psychedelic Rock. Zuerst entstand diese experimentelle Musik bei jungen Bands wie The Doors, Drum ?it on the stage.Pink Floyd oder Jimi Hendrix, schließlich wurde die Musik beliebter und Mainstream, da auch berühmte Gruppen wie The Beatles und The Rolling Stones begannen Psychedelic Rock zu spielen. Der spezifische Sound kam von Elektronischer Orgel, E-Gitarre, Schlagzeug, Streichinstrumenten und Blasinstrumenten. Psychedelic, zu Deutsch Psychedelisch, spielte auf halluzinogene Drogen wie LSD an, die damals von vielen Musikern eingenommen wurden, deshalb nannte man es auch Acid Rock. Gerade Musiker und Menschen die sich zur Hippiebewegung gehörig fühlten, waren Anhänger dieser Musik. Sie galten als Rebellen, was zum Teil stimmte, denn sie rebellierten zum Beispiel gegen den Vietnamkrieg, kämpften würde Frauenrechte und machten sich gegen Rassismus stark. All diese Geschehnisse führten dazu, dass der Psychedelic Rock immer lauter wurde.

Anfang der 70er Jahre entstand der Punk Rock, Gruppen wie Sex Pistols und The Clash wurden bekannt in der Szene. Parallel dazu bildete sich der Hard Rock oder Classic Rock, dank Gruppen wie Black Sabbath, Led Zeppelin und Iron Maiden. Die Musik war kontrovers und da von Geschichten über Drogen- und Sex-Eskapaden in Musikzeitschriften berichtet wurde, hatten viele Bands mit Vorurteilen zu kämpfen, wobei es die Fans nicht störte.

Erst in den 80er Jahren entstand der Sound vom Heavy Metal und Glam Metal. Atemberaubende Gitarrensolos, die langen Haare zum Headbangen und Songs zum mitgrölen. Einige der erfolgreichsten Gruppen der 80er waren Steel Panther, Iron Maiden, Guns N‘ Roses und Judas Priest, aber auch AC/DC, die mit ihren Alben viele Generationen beeinflussen konnten und eine ganze Subkultur erschufen.

Das Genre erlebte eine weitere Blütezeit Anfang der 90er Jahre, wenn der Grunge Rock zum Trend wurde, welches als Subgenre des Metal gilt. Bands wie Nirvana, Pearl Jam und Alice in Chains machten ihn populär, allerdings hielt der Trend nicht lange an. Nach dem Tod von Kurt Cobain lösten sich viele Gruppen auf und das Publikum zog weiter.

Leave a Reply

mts_best